Stetternicher Mannschaften starten in die „Übergangssaison“

Gestern sind vier unserer Mannschaften in die doch etwas ungewöhnliche Wettkampfsaison gestartet. Auf Grund des Corona-Virus wurde die „Übergangssaison mit Sonderregelungen“ ins Leben gerufen, die sich neben den genannten Sonderregeln durch eine verlängerte Wettspiel-Terminierung auszeichnet.
Zum Start dieser Saison ging es direkt mit drei Heim- und einem Auswärtsspiel los. Am Morgen traten unsere Herren- und Damen-Mannschaft auf heimischer Anlage parallel an. Die Herren ließen bei ihrer Begegnung gegen den TC 75 Haaren nichts anbrennen, und setzten sich mit einem 6:0 souverän durch. Knapper ging es da schon bei den Damen zu, die aber am Ende gegen den TC Alsdorf mit einem 3:3 noch einen Punkt ergattern konnten. Bei den Herren 50 I ging es zeitgleich auswärts beim TC Wegberg nicht ganz so knapp zu, und so mussten sie mit einem 0:6 eine klare Niederlage gegen die starken Wegberger verzeichnen. Deutlich besser lief es da bei den Herrn 50 II, die im dritten Heimspiel des gestrigen Tages den Dürener TV mit einem doch recht deutlichen 5:1 schlagen konnten.
Am nächsten Sonntag geht es dann für die beiden Herren 50 Mannschaften mit Heimspielen weiter, während die Damen Pause haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.